Maehlerplatz

Der Platz wurde nach dem früheren Oberbürgermeister der Stadt Koblenz, Johann Abundius Anton Joseph Maehler benannt. Dieser wurde am 1. Juni 1777 in Ehrenbreitstein geboren. Seine Eltern waren der kurtrierische Hofsekretär Franz Josepoh Maehler und seiner zweiten Ehefrau Anna Johanna Bacano.

Nach dem Jurastudium in Gießen arbeitete er in der öffentlichen Verwaltung, zuletzt in Koblenz. 1850 wurde er von den französischen Behörden aus dem Staatsdienst entlassen und nahm eine Tätigkeit als Notar in Mayen auf. Nach der Befreiung 1814 kehrte er nach Koblenz zurück und trat erneut in die neue Verwaltung ein.

Bei der Anlage des Platzes wurden auch 4 Bäumchen gepflanzt, die sich heute ganz dem Wachstum verschrieben haben. Hier habe ich das “Wachstum” von 2003 bis 2013 dokumentiert.